Videos

Bilder

Beitragsseiten

2000-2003 sportliche Erfolge, neues Lager und Motorenwerk

2000 stellt KTM sein 2-Zylinder Projekt auf der Intermot in München (Deutschland) vor. In Frankreich wird eine neue Niederlassung eröffnet. 2000 ist ein erfolgreiches Motorsportjahr. KTM gewinnt 6 Weltmeisterschaftstitel: 125er Motocross (Grant Langston), 500er Motocross durch Joel Smets und 125er Enduro Weltmeisterschaft durch Juhan Salminen, 25er 4T Enduro Weltmeisterschaft durch Matteo Rubin, 400er Enduro durch Mario Rinaldi und 500er Enduro Weltmeiserschaft durch Kari Tiainen.

 2000 Grant Langston

2000 Grant Langston

 

2001 zieht KTM zum neuen Ersatzteilelager in Mattighofen um. KTM wird zum 5.Mal Sieger bei der Rally Dakar. Fabrizio Meoni fährt mit KTM zum ersten Mal auf die Podiums Position. Juha Salminen wird Enduro Weltmeister und James Dobb für die 125er Motocross.

2002 erfolgt der Umzug zum neuen Motorenwerk nach Munderfing (Österreich). Thierry van den Bosch wird Supermoto Weltmeister. Fabrizio Meoni gewinnt die Dakar Rally mit dem neuen 950er Rally Zweizylinder. Juha Salminen gewinnt zum wiederholten Mal den Enduro Weltmeistertitel.

2008 KTM Werksgelände

Österreich Mattighofen

2008 KTM Werksgelände - googlemap

 

2003 wird das neue Modell der 950 Adventure produziert und die 990 Duke präsentiert. Einzug in das neue Entwicklungszentrum in Mattighofen. 70.514 Motorräder wurden verkauft mit einem Betriebsumsatz von 376 Millionen Euro. KTM fährt in der 125er Straßen Weltmeisterschaft mit: Juha Salminen(Enduro), Steve Ramon (125er MX), Joel Smets (650 MX). Cyril Despres wird Rally Weltmeister. Nationale US Meister werden: Grant Langston (125 Supercross) und Mike Lafferty (Enduro).

 2003 KTM Adventure

2003 KTM Adventure

2005 KTM 990 Duke

2005 KTM 990 Duke

 

Kommentare - Werde Mitglied und schreibe einen Kommentar.Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
  • Keine Beiträge vorhanden.
  • Kawasaki Ninja Burnout Fail
  • RoadRunner schrieb
    typischer Fail - voll lustig wie er aufeinma..