Videos

Bilder

KTM 250 EXC TPI

KTM 250 EXC TPI

Laut KTM ist dies eine „technische Revolution“, an der die Mattighofener schon länger entwickelten. Auf der Pressekonferenz am 15.Mai war es endlich soweit und die Österreicher stellten die beiden neuen Enduros vor. Mit den Modellen 250 EXC TPI und 300 EXC TPI kommen ab Juni zwei neue Offroad-Modelle erstmalig mit Einspritzung.

Diskutiert und entwickelt wurde bereits schon lange vorher, doch durch die immer strikter werdenden Abgasnormen, ist nicht mehr viel Zeit. Zuletzt hat die seit 2017 gültige Euro4-Norm eine ganz wichtige Rolle gespielt, denn herkömmliche Vergasertechnik kann die verlangten Abgaswerte nicht mehr einhalten. Der Vergaser steht somit vor dem Aus.

KTM hat es nun geschafft und ist der erste Motorradhersteller weltweit, der eine elektronische Einspritzung an einem Offroad-Zweitaktmotor anbietet. Im Übrigen steht das TPI im Namen der Modelle für Transfer-Port-Injection und stellt eine völlig neue Dosierung der Motorleistung bei Zweitaktern dar.

Laut KTM ergeben sich durch den Einsatz einer Einspritzung folgende Vorteile:

  • starke Reduzierung des Kraftstoff-Öl-Verbrauchs
  • Vergaser muss nicht mehr angepasst und eingestellt werden
  • die Leistungsabgabe ist kontrollierbarer
  • Vormischen von Kraftstoff mit Öl ist nicht mehr notwendig
  • revolutionäre Fahrbarkeit

Joachim Sauer von der Abteilung Product Marketing Offroad dazu:

„Es erfüllt uns mit Stolz, die weltweit ersten in Serie produzierten 2-Takt-Offroad-Motorräder mit Kraftstoffeinspritzung vorzustellen. Wir bei KTM sehen es als unsere Mission, revolutionäre Technologien zu entwickeln und sind davon überzeugt, mit den Weltneuheiten KTM 250 EXC TPI und KTM 300 EXC TPI die Spielregeln wieder einmal völlig neu definiert zu haben. Unser Ziel war es, ein 2-Takt-Enduromotorrad zu entwickeln, das nicht übermäßig komplex ist, sich wie ein Vergaser-Bike anfühlt und trotzdem alle Vorteile der Kraftstoffeinspritzung bietet. Dadurch werden das Ansetzen eines 2-Takt-Gemisches sowie die Abstimmung auf verschiedene Umweltbedingungen überflüssig und der Fahrer profitiert von mühelosem 2-Takt-Fahrspaß“.

Als Folge der Umstellung von Vergaser auf Einspritzung musste einiges am Motor geändert werden, sodass folgende Komponente an den 2018er KTM Modellen 250 EXC TPI und 300 EXC TPI neu sind:

  • euer Drosselklappenkörper
  • neues Motormanagementsystem
  • neues Steuergerät
  • neuer Zylinder
  • neuer Luftfilterkasten
  • neue Ölpumpe
  • neuer Kraftstofftank
  • neuer Molybdän-Stahl-Rahmen

„Zusätzlich bieten die EXC TPI-Modelle herausragenden Komfort mit einer unmittelbaren und doch gleichmäßigen Leistungsabgabe sowie einen deutlich reduzierten Kraftstoffverbrauch. Die EXC-Modellreihe bietet nicht nur Top-Performance und herausragende Fahrbarkeit, sondern auch das niedrigste Gewicht in jeder Klasse, intuitives Handling und hochwertigste Serienkomponenten. Dafür sind wir seit Jahren bekannt und wir freuen uns darauf, diese neuen Modelle bald an die Händler ausliefern zu können.“, so Joachim Sauer weiter.

 

Medien

  • KTM 300 EXC TPI
    KTM 300 EXC TPI
  • KTM 300 EXC TPI
    KTM 300 EXC TPI
  • KTM 300 EXC TPI
    KTM 300 EXC TPI
  • KTM 250 EXC TPI
    KTM 250 EXC TPI
  • KTM 250 EXC TPI
    KTM 250 EXC TPI
  • KTM 250 EXC TPI
    KTM 250 EXC TPI
  • KTM 250 EXC TPI
    KTM 250 EXC TPI

Kommentare - Werde Mitglied und schreibe einen Kommentar.Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
  • Keine Beiträge vorhanden.
  • Kawasaki Ninja Burnout Fail
  • RoadRunner schrieb
    typischer Fail - voll lustig wie er aufeinma..